R.E.S.E.T.

 

R.E.S.E.T.-Balance / Kiefergelenksentspannung

R.E.S.E.T. ist eine sanfte und wirkungsvolle Methode, die die Kiefermuskeln entspannt und harmonisiert. Das Kiefergelenk findet wieder zu seinem natürlichen Gleichgewicht und zu seiner normalen Funktion zurück. R.E.S.E.T. hilft, dass sich tiefe Verspannungen in der Kopfregion lösen. Dadurch wird der ganze Körper positiv beeinflusst.R.E.S.E.T. unterstützt die körpereigenen Selbstheilungskräfte und macht den Weg frei für grundlegende Verbesserungen im gesamten Körper.   Eine R.E.S.E.T.-Sitzung dauert ca. 1-1,5 Stunden und beinhaltet ein Gespräch, um die Hintergründe Ihrer Kiefergelenksverspannung zu klären. Die reine R.E.S.E.T.-Sitzung findet in der Regel im Liegen statt. Je nach Ihrem persönlichen Beschwerdebild kombiniere ich R.E.S.E.T. mit Körperarbeit im Bereich Nacken, Schultern, Becken oder Füssen.   1-050                               Hauptsymptome:
  • Kiefergeräusche,
  • Zähneknirschen
  • Kaubeschwerden
  • ständiges Zähnezusammenbeißen
  • Unfähigkeit nach einer Zahnbehandlung den Mund weit zu öffnen
  • Verspannungen im Kopf- , Schulter-, Rücken-  und Nackenbereich
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Tinnitus, Ohrendruck, Ohrenschmerzen und Hörprobleme
  Symptome, die außerdem mit dem Kiefer im Zusammenhang stehen können:
  • Bauchschmerzen
  • Verdauungsprobleme
  • Schnarchen
  • Beckenschiefstand / Beinlängendifferenz
  • Sehstörungen
  • unklare Gelenkprobleme
  • Allergien
  • Arthritis und Rheuma
  • chronische Müdigkeit
  • Lernprobleme
  Mögliche Auslöser von Verspannungen können u.a. sein:
  • psychischer Stress / unverarbeitete Emotionen
  • Unfälle / Schleudertrauma
  • Schlag / starker Druck auf den Kopf oder Kiefer
  • besonders langwierige und komplizierte Zahn- oder kieferorthopädische Behandlungen
    Jede Verspannung der Kiefermuskeln kann auch zu einer Verdrehung des Keilbeins führen. Das Keilbein ist ein “frei” beweglicher Knochen im Schädel und mit fast allen anderen Schädelknochen verbunden. Deswegen kann ein Balancieren der Kiefergelenksmuskeln positive Auswirkungen auf den ganzen Körper haben. Das Kiefergelenk (Temporo-Mandibular-Gelenk, kurz TMG) hat einen weitreichenden und starken Einfluss auf viele Körperfunktionen. Es beeinflusst das Skelett, die Muskeln, Bänder und Sehnen, die Energiesysteme (Meridiane) und das Nervensystem. Es spielt eine zentrale Rolle in der Dynamik zwischen Kopf und Wirbelsäule. Verspannungen in den Kiefermuskeln können die natürliche Position des Kiefergelenks verändern. Dies kann zu Energieungleichgewichten sowie Schmerzen im ganzen Körper führen. Der Bewegungsapparat und die Funktion innerer Organe können deutlich beeinträchtigt werden. R.E.S.E.T. beeinflusst den Stoffwechsel positiv und verbessert die Wasserverwertbarkeit. Rücken und Nacken können sich entspannen, Spannungen im Kopf lassen nach, die Nebenhöhlen werden frei, die Verdauung reguliert sich und man schläft besser. Philip Rafferty (Australien) hat die Korrektur des verspannten Kiefergelenkmuskels als Kombination von kinesiologischen mit energetischen Techniken entwickelt. Raffertys Erfahrungen aus verschiedenen Kinesiologiesystemen, kraniosakraler Therapie, Energiearbeit und dem Einsetzen des Muskeltests als Feedback ermöglichten es ihm, einige Kernmethoden zu verfeinern und zu vereinfachen. Er entwickelte mit R.E.S.E.T. eine Methode, die schmerzfrei und schnell über die energetischen Körpersysteme wirkt. R.E.S.E.T. ist die Abkürzung von „Rafferty Energy System of Easing the TMG“. R.E.S.E.T. bedeutet: neu einstellen, d.h. neu und ausgeglichen anfangen! R.E.S.E.T. arbeitet ausschließlich mit der Energiezufuhr über die Hände. Die angenehme Wirkung von R.E.S.E.T. ist weitreichend und in der Regel schon nach der ersten Anwendung deutlich zu spüren. R.E.S.E.T. aktiviert und harmonisiert das gesamte Körpersystem und den Stoffwechsel.   Bitte sprechen Sie mich an, wenn Sie Fragen haben oder wissen möchten, ob R.E.S.E.T. für Sie geeignet ist. R.E.S.E.T. gibt es auch als Seminar. Für weitere Infos klicken Sie bitte hier AKTUELLES!